Treca Interiors Härtegrad Schlaftabelle

Komfort vs Härtegrad: Wie wähle ich das passende Liegesystem für meine Bedürfnisse?

Ein gutes Bett zu wählen ist entscheidend, denn die Qualität Ihres Schlafes für die nächsten 10 Jahre steht auf dem Spiel!

 

Um Ihnen bei der Wahl des richtigen Bettes zu helfen, gibt Ihnen Treca Interiors Paris wertvolle Tipps, die Ihnen die Entscheidung erleichtern.

Für die richtige Auswahl sind 2 Faktoren entscheidend: Komfort (was mag ich?) und Härtegrad (was brauche ich?):

  -> Zunächst ist es notwendig den Härtegrad zu wählen.

Der Härtegrad wird durch den Gegendruck definiert, den die Matratze Ihrer Wirbelsäule entgegenbringt. Dieser Gegendruck wird durch die Technologie der Tonnentaschenfedern in der Matratze erzeugt. Die Punktelastizität der einzelnen Tonnentaschenfedern sorgt für eine individuelle Unterstützung im Schlaf.

Ihre Größe und das Gewicht definieren den zu wählenden Härtegrad. Eher weich oder eher fest ist abhängig von Ihrer Statur. Es ist wichtig, die Festigkeit der Matratze an die persönliche Statur anzupassen.

In der Tat kann eine zu weiche Matratze die Wirbelsäule nicht richtig unterstützen und zu Rückenschmerzen führen.

Im Gegenzug kann eine zu feste Matratze zu Muskelverspannungen führen, die den Schlaf stören.

Unser Körper verändert sich mit den Jahren. Während Sie viele Jahre auf einer härteren Matratze gut geschlafen haben, kann es sein, dass Sie nun nach einigen Jahren auf einer softeren Matratze besser schlafen.

–> Nachdem der Härtegrad der Matratze gewählt wurde, haben Sie jetzt die Möglichkeit den Komfort (Anfangsweiche) zu bestimmen.

Die Anfangsweichheit kann als erster Eindruck beschrieben werden, den wir empfinden, wenn wir uns erstmals auf das Bett legen. Er hängt vor allem von den Naturmaterialien und der Dicke der Polsterschicht ab.

Beachten Sie mit welchen Materialien die Ober- und Untermatratzen gepolstert sind! Wichtig ist die Menge der Naturmaterialien in der Feinpolsterschicht auf der Sommer- und Winterseite. Für Ihre Wahl entscheidend sind die charakteristischen Eigenschaften, die jede natürliche Faser (zart oder kräftig) mit sich bringt, entscheidend. Treca Interiors Paris wählt die edelsten Materialien aus, um Sie nach ihren speziellen Eigenschaften in der Sommer- oder Winterseite der Matratze zu verarbeiten. Erfahren Sie mehr über unsere Materialien.

Das Gefühl des „kuscheligen Komforts“ kann durch die Wahl einer Matratzenauflage, welche die Weichheit der Obermatratze unterstützt, beeinflusst werden. Der Drell (das ist der Stoff, der die Matratzenauflage, Matratze und Untermatratze umhüllt) ist ebenfalls wichtig für den Komfort in der Nacht. Sie sollten bevorzugt natürliche Materialien wählen, die Ihre Matratze atmen lassen und / oder antibakterielle Materialien, die Sie effektiv vor Allergien schützen.

 

Fazit: Sie sollten „Komfort“ und „Härtegrad“ nicht verwechseln!

Nach welchem Komfort Sie auch suchen (weich oder fest), es ist wichtig, den Härtegrad des Bettes (Obermatratze und Untermatratze) Ihrer Statur anzupassen.  Sie können einen weichen Komfort mit einer festeren Unterstützung kombinieren.

Treca Interiors Paris empfiehlt Ihnen, sich bei unseren Fachhändlern beraten zu lassen und die verschiedenen Modelle ausführlich zu testen. In der Zwischenzeit gibt Ihnen unsere Schlaftabelle erste Auskünfte. Die Mondsymbole definieren den Härtegrad der Matratze, je mehr Monde desto fester.